Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Ludwigshafen a. Rhein e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Seit 1919 für Sie da

Bereits 1919, so entnehmen wir der Chronik, bestand in Ludwigshafen eine Gruppe von Frauen und Männern, die sich der Wasserrettung verschrieben hatte. Die Chronik erzählt von Zeitungsartikeln, in denen von der Errichtung einer DLRG-Station am damaligen Rheinstrandbad auf der Parkinsel in Wort und Bild berichtet wurde. Gemäß der teilweise erhalten gebliebenen schriftlichen Unterlagen, bestand diese DLRG-Gruppe bis etwa 1939. Nach dem 2. Weltkrieg bemühten sich insbesondere die Kameraden Hans Henßler (Ludwigshafen) und G. Menges (Gleisweiler) um eine Wiedergründung der DLRG in der damaligen französischen Besatzungszone. Diese Bemühungen führten allerdings erst 1948 zum Erfolg.

1913 tun sich die ersten Rettungsschwimmer in Ludwigshafen zusammen
1919 offizielles Gründungsdatum des Bezirkes Ludwigshafen
1921 erste Unfallhilfsstation im Rheinvorland im heißen Sommer
1924 Gründung des Landesverbandes Rheinpfalz
1949 konstituiert sich der Landesverband Rheinpfalz in Koblenz
1952 hat der Bezirk Ludwigshafen wieder einen nach Satzung gewählten Vorstand. Im gleichen Jahr werden die Ortsgruppen Speyer und Oggersheim selbstständige Bezirke
1955 Eröffnung des Hallenbades Nord
1969 Einweihung der Wachstation „Blaue Adria“ in Altrip
1970 geht der Bezirk Ludwigshafen in die Ortsgruppe Ludwigshafen über, und der neugegründete Bezirk Vorderpfalz wird Dachorganisation
1971 Einführung des Kleinkinder-Schwimmunterrichtes
1976 Einweihung der neuen Geschäftsstelle und Ausbildungszentrum in der Horstackerstraße 45
1994 75-jähriges Jubiläum der Ortsgruppe Ludwigshafen
2018 Einführung des Erwachsenen-Schwimmunterrichts, Start der Erste-Hilfe-Lehrgänge
2019 100-jähriges Jubiläum der Ortsgruppe Ludwigshafen

Geschichte

Wie alles begann

In den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts war das Ertrinken "in Mode". Pro Jahr verloren etwa fünftausend Menschen im Wasser ihr Leben, und nur zwei bis drei Prozent der damaligen Bevölkerung konnten schwimmen. Dennoch: Es bedurfte erst eines spektakulären Ereignisses, um den bereits bestehenden Gedanken zur Gründung einer Lebensrettungsgesellschaft in die Tat umzusetzen.

Am 28. Juli 1912, es war ein sonniger Sonntag, brach gegen 19 Uhr die Anlegestelle am Brückenkopf der Seebrücke in Binz auf Rügen. Über 100 Menschen stürzten ins Wasser und 17 Personen, darunter sieben Kinder, ertranken.

Ein knappes Jahr später, am 5. Juni 1913, veröffentlichte das amtliche Organ des Deutschen Schwimmverbandes, der "Deutsche Schwimmer", den Aufruf zur Gründung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Am Tag der Einweihung des Völkerschlachtdenkmals, am 19. Oktober 1913, wird im Leipziger Hotel "de prusse" die DLRG ins Leben gerufen. Zum Ende des Gründungsjahres zählt die junge Organisation 435 Mitglieder, darunter namhafte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing